BKK24

Kündigungsadresse:

BKK24

Sülbecker Brand, 1
31683 Obernkirchen


Telefon:05724 971-0
Fax:05724 971-4000
Diese Adresse von BKK24
haben wir zuletzt geprüft am:

04.12.2016

Alle Angeben ohne Gewähr
Gefällt Dir unsere Seite?
Gib einfach eine Bewertung ab.

4.2/5
Bewerte den Service von BKK24

BKK24 Verträge kündigen

BKK24 Verträge widerrufen

Änderung der Bankverbindung an BKK24 senden

Adressänderung an BKK24 senden

Wissenswertes rund um Kündigungen und Widerrufe bei BKK24

Die BKK24 verfügt über ein attraktives Vorsorgeprogramm für alle Mitglieder. Dieses umfasst insbesondere die Kostenübernahme für Akupunktur und Homöopathie. Das bedeutet kein Versicherter muss zwischen der Schulmedizin und den sehr attraktiven alternativen Heilmethoden entscheiden bzw. auf letztere verzichten. Dennoch kann es sein, dass einige Patienten nicht zufrieden sind mit den Leistungen, den die BKK24 erbringt. Aus diesem Grund wechseln häufig Mitglieder in andere Versicherungen. Wenn dies der Fall ist, gilt es natürlich einige besondere Kündigungsvorschriften zu beachten. Die 18monatige Bindungsfrist an die Krankenkasse gilt dabei für Freiwillig Versicherte nicht, insbesondere dann, wenn sie in die PKV wechseln.

Kündigung formell, aber schriftlich

Die Kündigung bei der BKK24 muss aber auch in diesem Fall schriftlich eingehen. Per Fax oder Email genügt dabei nicht. Denn diese Kündigungswege sind rechtlich noch umstritten, wegen der Zustellung. Die Kündigung muss daher per Post an die Krankenkasse gesandt werden, sollte möglichst per Einschreiben erfolgen. Die persönliche Abgabe der Kündigung ist natürlich in den Filialen der BKK24 auch möglich. Die Formulierung im Kündigungsschreiben ist dabei frei wählbar. Ein Grund ist nicht anzugeben. Das heißt kein Versicherter muss angeben, warum er die Krankenkasse wechseln möchte. Entscheidend für die Wirksamkeit der Kündigung ist das Eingangsdatum bei der BKK24.

Neuer Job, neue Krankenkasse?

Viele GKV-Versicherte gehen von der irrigen Annahme aus, dass mit dem Wechsel vom Job auch der Wechsel der Krankenkasse ohne Weiteres möglich ist. Doch dies ist nicht der Fall. Das heißt der Versicherte muss bei einem Wechselwunsch der Krankenkasse, wenn er den Job bzw. Arbeitgeber wechselt, eine ordentliche Kündigung bei der BKK24 einreichen. Eine Kündigung ist dabei jeweisl immer zum Ende des übernächsten Monats ab dem Eingangsdatum der Kündigung bei der BKK24 möglich.

Eine Sonderkündigungsfrist hat jeder Versicherte in dem Moment, wenn die Krankenkasse ihre Beiträge erhöht oder einen Zusatzbeitrag verlangt bzw. die Höhe des Zusatzbeitrages erhöht.

Ablauf Kassenwechsel

Nachdem die schriftliche Kündigung bei der BKK24 eingegangen ist, wird dem Wechselwilligen innerhalb von 2 Wochen durch die Krankenkasse eine Kündigungsbestätigung zugestellt. Dazu ist die Krankenkasse gesetzlich verpflichtet. Mit der Kündigung erlischt auch die gegebene Einzugsermächtigung. Dies ist natürlich nur für freiwillig Versicherte ausschlaggebend. Für den Fall, dass sich der Versicherte doch entschließt bei der GKV zu bleiben oder innerhalb doch keinen Wechsel vorzunehmen, ist ein Widerruf der Kündigung der Krankenversicherung zwar nicht möglich, aber auch nicht nötig. Denn erst wenn der Versicherte das Kündigungsschreiben seiner bisherigen Krankenkasse bei der neuen Krankenkasse vorlegt, ist der Kassenwechsel vollzogen. Der Vertrag bei der neuen Krankenkasse gilt dann als widerrufen.

Bewertungen und Erfahrungen mit BKK24



Deine Bewertung wird als "Gast" gepostet. facebook login