Frankfurter Rundschau

Kündigungsadresse:

Frankfurter Rundschau GmbH

Frankenallee 71-81
60327 Frankfurt am Main


Telefon:49 69 2199 1
Fax:49 69 75 01 - 33 37
Email:leserbrief@fr-online.de
Diese Adresse von Frankfurter Rundschau
haben wir zuletzt geprüft am:

17.10.2017

Alle Angeben ohne Gewähr
Gefällt Dir unsere Seite?
Gib einfach eine Bewertung ab.

4.1/5
von insgesamt10

Bewerte den Service von Frankfurter Rundschau GmbH

Frankfurter Rundschau Verträge kündigen

Frankfurter Rundschau Verträge widerrufen

Änderung der Bankverbindung an Frankfurter Rundschau senden

Adressänderung an Frankfurter Rundschau senden

Wissenswertes rund um Kündigungen und Widerrufe bei Frankfurter Rundschau

Wie kann ich mein Frankfurter Rundschau Abo kündigen?

Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Eine E-Mail ist schnell und unkompliziert. Kommt daraufhin allerdings keine Reaktion, bleibt nur der altmodische Weg. Entweder wird das Kündigungsschreiben für das Abo per Einschreiben mit Rückschein über die Deutsche Post verschickt (Kosten 4,43 €). Oder kostengünstiger und schneller per Fax mit Sendebestätigung. Sendebestätigung bedeutet, das Fax druckt eine Seite aus, auf der sich die Empfängerfaxnummer, die Anzahlt der übermittelten Seiten, der Übermittlungsstatus und eine Kopie der ersten gefaxten Seite befinden.

Im Kündigungsschreiben sind folgende Punkte aufzuführen:

  • Name und Anschrift
  • Datum
  • Adresse der Frankfurter Rundschau
  • Vertragsnummer/n
  • der Zeitpunkt zu dem gekündigt werden soll
  • Bitte um schriftliche Kündigungsbestätigung
  • Widerruf der Erlaubnis zur Nutzung und Speicherung der eigenen Daten
  • Eigenhändige Unterschrift

Vorschlag:

Kündigung - Vertrags-Nr. XXX

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich kündige fristgerecht meinen bestehenden Vertrag bei Ihnen zum Ende dieses Monats. Hilfsweise zum nächst möglichen Termin. Über mögliche Nachteile der Kündigung bin ich mir bewusst. Ich bitte um schriftliche Bestätigung.

Ich widerrufe jede Ihnen jemals erteilte Genehmigung meine Daten (Adresse, Geburtsdatum, Name, Telefonnummer, E-Mail Adresse, oder ähnliches) an Dritte weiterzugeben oder mir jedwede Form von Werbung zuzusenden. Ich wiederrufe meine Zustimmung zur Speicherung meiner Daten bei Ihnen und von Ihnen beauftragen Dritten, sowie zur telefonischen Kontaktaufnahme.

Mit freundlichen Grüßen

Bei der Kündigung per E-Mail stehen Kündigung und Vertrags-Nr. im Betreff. Die eigenhändige Unterschrift wird durch Vorname, Name und Anschrift ersetzt.

Welche Kündigungsfristen gibt es?

Jedes laufende normale Abonnement bei der Frankfurter Rundschau ist zum Ende eines Monats kündbar. Durch die Bearbeitungszeit von bis zu fünf Tagen, werden real wohl nur Kündigungen vor dem 25. des aktuellen Monats rechtzeitig wirken.

Bei den Abonnements mit fester Laufzeit von 4 oder 12 Wochen besteht die einzige Chance im Widerruf. Dafür beträgt die Frist 14 Tage ab Unterschrift oder Zugang der Widerrufsbelehrung. Der Widerruf muss per Fax mit Sendebestätigung oder per Post erfolgen. Im Gegensatz zur Kündigung lautet der Widderruf sinngemäß: Ich widderrufe den mit Ihnen geschlossenen Vertrag.

Wo muss die Kündigung hin?

E-Mail: vertrieb@fr-online.de

Postanschrift:
Frankfurter Rundschau
Kundenservice-Center
Postfach 100709
60007 Frankfurt am Main

Faxnummer: 069 - 2199 3264

Bewertungen und Erfahrungen mit Frankfurter Rundschau

avatar Elisa 4/5

Glücklicherweise sind Kündigungen bei Zeitungen einfacher, als beispielsweise bei Handyverträgen. Zumindest ist das bei der Frankfurter Rundschau so. Ich hatte keine Lust mehr auf die Zeitung und kündigte am Anfang des Monats mit einem einfachen Kündigungsschreiben. Da die Kündigung so 20 Tage vor Monatsende einging, war der Vertrag mit der Frankfurter Rundschau auch schon zum nächsten Monat gekündigt. Die Bestätigung kam auch prompt und einen Monat später bekam ich die Zeitung schon nicht mehr. Kündigen kann man dort also sehr einfach.

avatar Sophie 4/5

Da ich mit meinem Freund zusammenzog und wir beide die Frankfurter Rundschau bezogen, musste einer von uns beiden kündigen. Den Kürzeren zog ich dabei. Also schrieb ich die Kündigung und schickte sie an die Frankfurter Rundschau. Da es aber schon gegen Ende des Monats war, musste ich die Zeitung noch einen weiteren Monat bezahlen. Gut, war mein Fehler, aber ansonsten ging das mit der Kündigung sehr einfach. Es gab sogar eine Kündigungsbestätigung von der Frankfurter Rundschau, indem man mir mitteilte, dass zum übernächsten Monat keine Zeitung mehr kommen würde.



Deine Bewertung wird als "Gast" gepostet. facebook login