Tauchschule Meersburg

Kündigungsadresse:

Tauchschule Meersburg

Von-Lassberg-Str. 1
88709 Meersburg


Telefon: 07532-9277
Fax: 07532-1535
Email:info(at)tauchschule-meersburg.de
Diese Adresse von Tauchschule Meersburg
haben wir zuletzt geprüft am:

29.11.2016

Alle Angeben ohne Gewähr
Gefällt Dir unsere Seite?
Gib einfach eine Bewertung ab.

4.3/5
Bewerte den Service von Tauchschule Meersburg

Tauchschule Meersburg Verträge kündigen

Tauchschule Meersburg Verträge widerrufen

Änderung der Bankverbindung an Tauchschule Meersburg senden

Adressänderung an Tauchschule Meersburg senden

Wissenswertes rund um Kündigungen und Widerrufe bei Tauchschule Meersburg

Tauchen gehen ist eines der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Urlauber, besonders wenn der Tauchgang zu einem Wrack führt, wo verborgene Schätze nur darauf warten, vom Taucher entdeckt und geborgen zu werden. Wer noch nicht tauchen kann, nimmt einen Tauchlehrgang an, um dies zu erlernen. Auch die Tauchschule Meersburg bietet Tauchlehrgänge am Bodensee an. Hier können Sie sogar viele Abos mit den verschiedenen Kursen abbonieren. Wer diese Leistungen bereits in Anspruch genommen hat, weiß, das so ein Kurs anspruchsvoll ist. Da hier Verantwortung, Aufmerksamkeit und Disziplin, neben Spaß und Entspannung sehr groß geschrieben werden. Dennoch kommt es vor, dass Sie das Abo kündigen müssen. Hier erfahren Sie alles wissenswerte über das Kündigen bei der Tauchschule Meersburg.

Welche Kündigungsfristen gibt es?

Die erste Kündigungsfrist beginnt bereits nach unterzeichnen des Vertrages, welche zwei Wochen beträgt. In dieser Kündigungsfrist von zwei Wochen, ist es Ihnen gestattet, den Vertrag fristlos zu kündigen, sogar ganz ohne Grund. Der Vertrag kann per Email oder per Brief gekündigt werden. Hier ist es ganz wichtig, alle Angaben auf Fehler zu überprüfen, damit es zu keinen Mißverständnissen kommen kann.

Wer das Abo aus finanziellen Gründen nicht mehr wahrnehmen kann, kann natürlich den Vertrag jederzeit, durch Angabe von triftigen Gründen, kündigen. Triftige Gründe sind, finanzielle Ursachen, ausgelöst durch Arbeitslosigkeit oder Krankheit, dazu gehören auch Unfälle oder der Tod, die plötzlich eintreten.


Gibt es Sonderkündigungsfristen?

Zu den Sonderkündigungsfristen gehört die Invalidität oder das Versterben des Mitgliedes. Denn diese Ursachen können plötzlich auftreten, ohne es zu planen. Darum kann so ein Vertrag schnell gekündigt werden. Jederzeit.

Der Anbieter kann ebenfalls vom Widerrufsrecht gebrauch machen, und den Kunden ablehnen, sei es wegen der Angabe oder bei Mißbrauch von falschen Daten. Zudem könnten zu den Sonderkündigungsfristen auch die Absage von Kursen gezählt werden. Welche nicht mehr angeboten werden könnten, ob durch Naturgewalten, Krieg oder aber Insolvenz vom Betreiber.

Natürlich kann der Anbieter selbst einem Kunden kündigen, weil dieser die Leistungen nicht gewissenhaft zustellt, oder sich unzuverlässig giebt, Kurse nicht regelmäßig besucht, so dass es keinen Sinn macht, ihn weiterhin als Kunden zu betreuen.


Wie lange dauert es bis ich eine Kündigungsbestätigung bekommen?

In der Regel dauert die Bestätigung der Kündigung wenige Tage. Meist bekommt das Mitglied zunächst einmal eine Email zugesandt, mit der Bestätigung des Erhalts der Kündigung. Worin dann ebenfalls darauf aufmerksam gemacht wird, wann die Kündigung schriftlich per Post zugesandt wird.


Erlöscht mit der Kündigung automatisch meine erteilte Einzugsermächtigung?

Nein, nicht immer. Nur beim Widerrufsrecht von zwei Wochen, nach dem Unterzeichnen des Vertrages. Hier erlischt die Einzugsermächtigung automatisch sofort. Bei allen anderen Fällen, außer beim Todesfall, müssen die Leistungen noch mindestens bis zum Ende eines Monats geleistet werden. Beim Todesfall kann dies ebenfalls sofort beantragt und gestattet werden. Wichtig ist es, in jedem Kündigungsschreiben die Einzugsermächtigung zu widerrufen.


Wie lange kann ich meinen Vertrag widerrufen?

Der Vertag kann nur innerhalb von zwei Wochen, nach Unterzeichnen des Vertrages, widerrufen werden. Später kann der Kunde die Kündigung in schriftform anstreben, falls er mit den Leistungen des Anbieters nicht zufrieden ist. Ein Widerruf darf auch per email erfolgen. Und muss keinen Grund für den Widerruf beinhalten. Eine Kündigung, welche nach den vierzehn Tagen erfolgt, muss einen Grund beinhalten, welcher vom Anbieter, gegebenenfalls abgelehnt werden kann.


Fazit

Einen Kurs oder ein Abo bei der Tauchschule Meersburg zu kündigen ist ganz leicht, einfach alle Angaben gewissenhaft angeben, dabei die Kundennummer nicht vergessen, und schon kann die Kündigung dem Anbieter zugesandt werden.

Bewertungen und Erfahrungen mit Tauchschule Meersburg



Deine Bewertung wird als "Gast" gepostet. facebook login