ver.di

Kündigungsadresse:

ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft

Paula-Thiede-Ufer 10
10179 Berlin


Telefon:(0 30) 69 56 - 0
Fax:(0 30) 69 56 - 31 41
Email:info@verdi.de
Diese Adresse von ver.di
haben wir zuletzt geprüft am:

16.08.2019

Alle Angeben ohne Gewähr
Gefällt Dir unsere Seite?
Gib einfach eine Bewertung ab.

4.0/5
von insgesamt0

Bewerte den Service von ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft

ver.di Verträge kündigen

ver.di Verträge widerrufen

Änderung der Bankverbindung an ver.di senden

Adressänderung an ver.di senden

Wissenswertes rund um Kündigungen und Widerrufe bei ver.di

Wer bei der Verdi die Mitgliedschaft kündigen möchte, der muss einige Kriterien beachten. Eine Kündigung ist immer nur zum Ende eines Quartals möglich. Hierfür ist ein Formular besonders hilfreich, da in ihm die wichtigsten Daten inklusive einer Mitgliedsnummer auf einem Blick erkennbar sind. Die Kündigung kann durch die Verdi um so schneller bearbeitet werden.

Welche Kündigungsform gibt es bei der Verdi?

Eine Kündigung bedarf immer der Schriftform. Die Kündigungsfrist ist immer bis zum 31.03. , 30.06., 30.09. und 31.12. Vor jeder Frist sollte ca. 3 Wochen vor Ende des Quartals die Kündigung eingetroffen sein. Ein Grund kann bei einer Kündigung eingetragen werden, ist aber keine Pflicht. Die Kündigung an die Verdi kann per E-Mail, Fax oder Brief erfolgen. Gerade Briefe sollte früh genug auf den Weg gebracht werden. Sollte eine Kündigung nicht pünktlich eintreffen, dann verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch um ein weiteres Quartal.

Gibt es Sonderkündigungsfristen?

Sonderfristen gibt es bei der Verdi nicht, da jeder Vertrag am Endes des Quartals gekündigt werden kann. Nur in den ersten 14 Tagen gibt es die Möglichkeit, einen Widerruf einzureichen, um den Vertrag vorzeitig zu beenden. Wird ein Vertrag nicht gekündigt, so verlängert er sich immer automatisch um eine weitere Laufzeit. Liegt trotzdem während der Laufzeit ein triftiger Grund für eine außerordentliche Kündigung vor, dann sollte man direkt mit der Verdi Kontakt aufnehmen.

Wie lange muss man auf eine Kündigungsbestätigung von Verdi warten?

Eine Kündigungsbestätigung ist immer spätestens nach 14 Tagen beim Mitglied eingetroffen. Länger dauert die Bearbeitungszeit der Verdi nicht. Diese Kündigungsbestätigung zeigt dem Mitglied, dass die Kündigung pünktlich eingetroffen, bearbeitet und rechtsgültig ist.

Was passiert mit der Einzugsermächtigung?

Eine Einzugsermächtigung erlischt immer zum Ende der Vertragslaufzeit. Eine Einzugsermächtigung ist immer an einen Vertrag gebunden. Erlischt der Vertrag, dann endet auch direkt die Einzugsermächtigung. Sollte ein Mitglied später noch einmal Interesse an Verdi haben, dann kann ein neuer Vertrag erstellt werden. Hierfür muss dann eine neue Einzugsermächtigung ausgestellt werden. Eine alte Einzugsermächtigung lässt sich nicht mehr aktivieren. Das liegt nicht am Ermessen der Verdi, sondern ist ein Bankgesetz.

Wie lange kann ein Vertrag bei Verdi widerrufen werden?

Ein Widerruf kann nur innerhalb der ersten 14 Tage gestellt werden. Innerhalb dieser Frist muss der Widerruf per E-Mail, Fax oder Post bei der Verdi eingegangen sein. Nach Ablauf dieser Frist ist nur noch eine ordentliche Kündigung zum Ende des Vertrages möglich. Bei einem Widerruf sollte die Mitgliedsnummer vermerkt sein. Ein Grund für die Auflösung des Vertrages muss nicht angegeben werden.

Bewertungen und Erfahrungen mit ver.di



Deine Bewertung wird als "Gast" gepostet. facebook login