Tipps und Tricks zum Widerruf des Autovermietung Vertrages

 

Stell dir vor, du möchtest in den Urlaub mit einem gemieteten Auto fahren. Doch dann kommt es zu unerwarteten Vorfällen, dessen Folge das Ausfallen des geplanten Urlaubs ist. Das Auto jedoch ist bereits gebucht. Da wäre es ideal, die Autovermietung widerrufen zu können. Dies ist jedoch leider nicht einfach. Denn auf die Frage, ob man in solchem Fall die Autovermietung widerrufen kann, lautet die Antwort schlicht und einfach: nein.


Das Widerrufsrecht gilt nicht bei Autovermietung

Laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) besteht kein Widerrufsrecht bei Autovermietung. Dies gilt selbst dann, wenn das Auto übers Internet gebucht wurde. Im Normalfall gilt bei Ferngeschäften, die über das Internet vorgenommen wurden, ein siebentägiges Rücktrittsrecht. Doch Autovermietungen sind davon ausgenommen. Denn die sog. Beförderungsdienstleistungen sind von diesem Recht ausgenommen und ein Automietvertrag zählt dazu.

Das Widerrufsrecht kann vom Anbieter angeboten werden

Im Grunde bestehen keine Ausnahmefälle, bei denen ein Widerrufsrecht bestehen könnte. Doch bei der Suche nach dem richtigen Autovermieter sollte man danach schauen, ob der jeweilige Autovermieter seinen Kunden ein Widerrufsrecht im Vertrag zugesteht. Dies ist nämlich oft der Fall. In solchen Fällen wird meist ein Widerrufsrecht innerhalb von zwei Wochen nach Buchung zugestattet. Doch genauso haben die jeweiligen Anbieter eigene Vorschriften, wenn es um das Thema Widerrufsrecht geht. So wird beispielsweise kein Widerruf erstattet, wenn der Wagen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben könnten gebucht wurde. Auch bei Autovermietung an Unternehmer gilt meistens kein Widerrufsrecht. Doch die jeweiligen Informationen dazu können bei dem jeweiligen Anbieter ermittelt werden.


Die Möglichkeit einer Stornierung

Zwar besteht rechtlich gesehen kein Widerrufsrecht, doch es besteht weiterhin die Möglichkeit, die Buchung zu stornieren. Die Bedingungen für eine Stornierung unterschieden sich von dem jeweiligen Anbieter. Denn während bei manchen Anbietern im Falle einer Stornierung bis 48 Stunden vor dem vereinbarten Mietbeginn kostenfrei storniert werden kann, fällt bei anderen Anbietern sofort eine Stornogebühr an. Und diese ist meist wirklich hoch, so dass dies keine wirkliche Lösung ist. Auch ist es oft der Fall, dass die Stornierungsbedingungen vom Angebot abhängig sind.


Die Möglichkeit einer Umbuchung

Wenn der geplante Urlaub ausfällt, muss es nicht sofort bedeuten, dass über die Widerrufung oder Stornierung nachgedacht werden muss. Immerhin besteht die Möglichkeit einer Umbuchung. Denn genauso wie der Urlaub verlegt werden kann, besteht die Möglichkeit einer Umbuchung des gebuchten Autos. Daher ist die Situation mit einem fehlenden Widerrufungsrecht gar nicht so tragisch. Denn wenn man bereits über eine Autovermietung nachgedacht hat und das Auto bereits gebucht hat, besteht eine große Chance dazu, sich beim Nachholen der Urlaubstage erneut für diese Option zu entscheiden. Dazu ist es ebenfalls am besten, sich direkt beim Anbieter zu informieren. Doch hierbei muss ebenfalls einiges beachtet werden. So ist eine Umbuchung meist nicht möglich, wenn das Auto während einer Rabattaktion gebucht wurde. Genauso ist es, wenn die Buchung des Autos über einen Gutschein erfolgt. Auch ist nicht die Umbuchung unbedingt kostenlos. Je nachdem, bei welchem Autovermieter das Auto gebucht wurde, ist das eventuelle Umbuchen mit anfallenden Kosten verbunden oder es fallen gar keine zusätzlichen Kosten an.


Fazit

Die Unmöglichkeit einer Widerrufung des gebuchten Autos sollte kein Hindernis darstellen, wenn über eine Autovermietung nachgedacht wird. Denn zwar ist eine Widerrufung gesetzlich nicht möglich, doch viele Autovermieter bieten diese Option freiwillig an. Ist dies nicht der Fall, kann beim Ausfallen des geplanten Urlaubs die Option der Stornierung ausgewählt werden. Ansonsten kann der Urlaub nachgeholt werden und auch das gebuchte Auto einfach umgebucht werden. Die Angebote dazu unterschieden sich jedoch von Anbieter zu Anbieter. Daher sollte über diese Sachen vor einer Autovermietung gründlich nachgedacht werden, sowie die einzelnen Angebote miteinander verglichen werden. Sobald das passende Angebot ausgesucht worden ist, steht einem unbeschwerten Urlaub, trotz einer Möglichkeit der Verschiebung, nichts mehr im Weg!

 

Diese Autovermietungen wurden vor kurzem widerrufen

Dein Autovermietung Anbieter ist nicht dabei? Nutze doch ganz einfach unsere Suche oben auf dieser Seite oder lass dir Alle Autovermietung Anbieter anzeigen.

Melde dich kostenlos an und verwalte
deine Abos und Verträge