Das solltest Du wissen um ein Musik Streaming Abo erfolgreich widerrufen zu können

Mit fortschreitender Technik entstehen auch immer neue Möglichkeiten - so auch beim Hören von Musik. Dank Streaming-Technologien können Musikdateien direkt angehört werden, ohne vorher auf dem Empfangsgerät abgespeichert zu werden. Was ist aber, wenn du die Musik auf dem Endgerät doch nicht wiedergegeben kannst, dir aber bereits Kosten für den Streamingdienst entstanden sind? Ist eine Rückgabe einfach so möglich und an welche Bedingungen ist sie geknüpft? Was es zu beachten gilt erfährst du auf dieser Seite.

Streamingdienste - gesetzliche Richtlinien

Bis Mitte 2014 gab es noch gar keine gesetzlichen Richtlinien für Streamingdienste - dafür war diese Technik einfach noch zu neu. Das Ergebnis war häufig eine prinzipielle Verweigerung jedes Widerrufs - sehr zum Ärger mancher Kunden, die im Nachhinein feststellten, dass sie Dateien nicht auf ihrem Gerät wiedergeben konnten, oder aber die Dateien gar nicht wie erwartet waren. Am 13. Juni 2014 änderte sich das jedoch grundlegend. Zunächst einmal sind Anbieter von digitalen Inhalten nun verpflichtet dir als Kunden gegenüber klar und verständliche Angaben zur Kompatibilität und Funktionsweise zu machen, die im Detail klären, welche Anforderungen das Musikstreaming an die Endgeräte stellt. Außerdem steht dir als Käufer jetzt ein 14-tägiges Widerrufsrecht zu.

Streaming - ist jetzt alles easy?

Soweit klingt das erst einmal alles schön und gut, es gibt allerdings weitere Dinge zu beachten. Aufgrund der klaren Angaben zur Kompatibilität kann nun davon ausgegangen werden, dass der Kunde vorher bereits weiß, ob er die Dateien auf seinem Gerät abspielen kann oder nicht. Es gilt also, einen genauen Blick in die Vertragsbedingungen zu werfen, ob das Widerrufsrecht bereits bei Downloadbeginn erlischt. Um sich rechtlich abzusichern wird gerne ein neuer Kniff angewandt, mit dem Anbieter sich in gewisser Weise um das Widerrufsrecht drücken können. Dabei muss der Kunde beim Kauf von Musik zum Streamen ein Häkchen setzen, um sein Einverständnis zum vorzeitigen Erlischen des Widerrufsrechts zu erklären. Damit verzichtet er aber eindeutig auf jegliche Möglichkeit, die Zustimmung zum Vertrag rückgängig zu machen. Diesen Schritt solltest du also nur gehen wenn du dir sicher bist, dass du die Musik auch problemlos abspielen kannst und sie auch wirklich haben möchtest.

Streaming - vorher Kompatibilität mit eigenem Gerät sicherstellen!

Wenn du einen Streamingdienst nutzen möchtest, informiere dich vorher genau über die technischen Anforderungen an die Endgeräte. Für Streamingsoftware gibt es teilweise auch kostenlose Probeversionen. Der Aufwand, diese vorher zu installieren, lohnt sich! So kann problemlos getestet werden, ob die Software einwandfrei und den Erwartungen gemäß funktioniert. Wenn diese Möglichkeit besteht, solltest du sie also unbedingt nutzen!

Streaming - Widerruf

Wenn du als Kunde von deinem Widerrufsrecht Gebrauch macht, muss der Händler dir den vollen Kaufpreis zurückerstatten! Ausreden wie beispielsweise die Forderung nach Wertersatz für bereits gestreamte Musik gelten nicht. Um einen wirksamen Widerruf durchzuführen, musst du dem Händler eine eindeutige Mitteilung zukommen lassen, dass den Vertrag widerrufen möchtest. Übliche Wege sind per Email oder Post, du findest in den meisten Fällen aber auch in den AGB entsprechende Hinweise, wohin du deinen Widerruf richten musst. Wichtig ist, dass der Widerruf innerhalb der 14 Tage ab dem Kauf erfolgt.

 

Diese Musik Streaming Verträge wurden vor kurzem widerrufen

Dein Musik Streaming Anbieter ist nicht dabei? Nutze doch ganz einfach unsere Suche oben auf dieser Seite oder lass dir Alle Musik Streaming Anbieter anzeigen.

Melde dich kostenlos an und verwalte
deine Abos und Verträge