Infos und Tipps zum Widerruf eines Nahverkehr Abos

Im öffentlichen Nahverkehr ein Abo abzuschließen, kann bedeuten eine BahnCard oder einen Vertrag für eine Jahreskarte für den Bus und die Strassenbahn einzugehen. Oftmals entscheidet man sich anders und möchte gerne das recht zum Widerruf ausüben Was dabei zu beachten ist, wird hier zusammen gefasst und beantwortet.

Wie kann ich widerrufen?

Möchtest Du Dein Abonnement beziehungsweise Deinen Vertrag widerrufen, musst Du dies in schriftlicher Form machen. Hier ist ein Beispiel für ein Widerruf Schreiben.

"Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit nehme ich mein Widerrufsrecht wahr und widerrufe meinen Vertrag mit der Nummer XXX innerhalb der gesetzlichen Frist. Ich bitte um eine schriftliche Bestätigung.

Mit freundlichen Grüßen"

Am besten wird der Brief per Einschreiben bei der Post aufgegeben, um einen Nachweis zu haben.

Widerrufsfristen und Rückgabefristen

Der Widerruf gegen die Vertragserklärung muss innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform, also zum Beispiel als Brief, Fax, oder E-Mail getätigt werden. Die Frist beginnt, nachdem Du über Dein Recht auf Widerspruch in Textform belehrt worden bist. Bleibt eine Belehrung darüber aus, verlängert sich das Recht auf Widerspruch so lange, bis man darüber ordnungsgemäß aufgeklärt wurde. Um die Widerrufsfrist zu wahren, genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Rechtliches bezüglich des Widerrufs

Rechtens ist der Widerspruch auch dann, wenn der Gültigkeitsbeginnn beispielsweise einer Jahreskarte noch nicht erreicht ist. Also, wenn diese erst frühestens ab Monatsmitte oder ab Anfang eines neuen Jahres gilt. Sollte die Karte im Nahverkehr schon gültig sein, ist kein Widerspruch mehr möglich Dann hilft nur noch das eine, nämlich spätestens 6 Wochen vor Ende der Gültigkeit kündigen, damit sich die Karte nicht wieder verlängert.

Was ist beim Widerruf zu beachten?

Zu beachten ist, das die vierzehn Tage Frist eingehalten werden und der Widerruf in Textform erbracht wird. Die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts musst Du unbedingt vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Wenn Du diesen Vertrag, den Du mit dem Nahverkehr hast, widerrufst, bekommst Du alle Zahlungen, die Du im Voraus geleistet hast vom Nahverkehr zurück erstattet. Für diese Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das Du bei der ursprünglichen Transaktion verwendet hast.

Voraussetzungen für einen Widerruf

Du hast das Recht, innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen Deinen Vertrag zu widerrufen. Hast Du allerdings darauf bestanden, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so musst Du dem Nahverkehrsbund einen angemessenen Betrag zahlen. Dieser Beitrag muss gezahlt werden, bis zu dem Anteil der bis zu der Zeit, zu dem Du Dein Widerrufsrecht wahr genommen hast, entstand.

 

Diese Nahverkehr Abos wurden vor kurzem widerrufen

Dein Nahverkehr Anbieter ist nicht dabei? Nutze doch ganz einfach unsere Suche oben auf dieser Seite oder lass dir Alle Nahverkehr Anbieter anzeigen.

Melde dich kostenlos an und verwalte
deine Abos und Verträge