Infos und Tipps zum Widerruf der Mitgliedschaft in einem Sportverein

Du Bist Mitglied in einem Sportverein geworden und hast gemerkt das diese Mitgliedschaft nichts für Dich ist. Jetzt überlegst Du wie kann ich hier aussteigen. Du kannst Deine Mitgliedschaft widerrufen, aber das ist bei einem gemeinnützigen Verein etwas schwieriger, Du solltest einiges beachten, der Widerruf und das Widerrufsrecht gilt nur bei Haustürgeschäften, Versicherungsverträgen, Darlehensverträgen, Internetverträgen und in Verträgen in denen das ausdrücklich vereinbart ist. Bei einem Sportverein der als gemeinnütziger Verein arbeitet kannst Du lediglich mit der vereinbarten Kündigungsfrist austreten. Hier sollte man vor dem Eintritt schon wirklich genau wissen, dass man diesem Sportverein angehören will.

Widerrufsfristen und was sonst noch zu beachten ist

Bei einem Sportverein sind die Widerrufsfristen, die der Gesetzgeber in anderen Fällen vorsieht nicht gegeben, Verein und insbesondere Sportvereine sind meist eingetragene Vereine mit einer nachgewiesenen Gemeinnützigkeit. Hier ist das Widerrufsrecht für Dich außer Kraft, hier gilt nur den Kündigungsrecht, was in der gültigen Satzung vereinbart wurde. Vielmehr kannst Du nur versuchen, dass sich die Verantwortlichen zum Verhandeln einlassen und Dich aus der Mitgliedschaft entlassen. Unglückliche Vereinsmitglieder gibt es viele und leider gibt es keine zwei Wochen Frist für einen Austritt.

Rechtliche Grundlagen für einen Widerruf der Mitgliedschaft im Sportverein

Wie gesagt der Widerruf gilt nur für Haustürgeschäfte, Internetkäufe, Versicherungen, Leasing- und Darlehensverträge. Das Vereinsrecht stellt ab auf die Gemeinnützigkeit und auf die Tatsache, dass sich jeder bewusst ist, wenn er eine Vereinsmitgliedschaft wählt. Leider sieht der Gesetzgeber nur Kündigungsfristen vor und die sind in den Satzungen der Vereine vermerkt und zu erfragen. Leider kannst Du nicht einfach ein Widerrufsschreiben machen und bist dann von den Beiträgen befreit. Der Verein kann immer noch die Jahresbeiträge von Dir fordern.

Da es keinen Widerruf der Mitgliedschaft im Sportverein gibt ist auch nichts beachtenswert

Widerrufsfristen, Widerrufsschreiben und andere Dinge die mit dem Widerruf zu tun haben treffen auf eine Mitgliedschaft im Sportverein nicht zu. Du wirst bestimmt nicht an der Haustür Deine Mitgliedschaft erklärt haben und wirst auch kein Internetgeschäft mit einer solchen Mitgliedschaft geschlossen haben. So ist nur zu beachten, Du musst Dich an die Kündigungsfristen halten. Ansonsten kannst Du immer frei verhandeln und vielleicht lassen sich die Verantwortlichen zu einem Widerruf Deiner Mitgliedschaft bewegen, aber es gibt keine gesetzliche Grundlage.

Voraussetzungen für einen Widerruf der Mitgliedschaft im Sportverein

Grundsätzlich musst Du kündigen und das fristgerecht, so wie es in der Satzung des Sportvereins geregelt ist. Wenn Du willst kannst Du dies auch den Widerruf Deiner Mitgliedschaft nennen, aber es ist die Kündigung. So ist der allgemein gültige Widerrufs-Joker hier außer Kraft gesetzt und leider musst Du dann auch die Mitgliedsbeiträge zahlen. Du siehst also eine Mitgliedschaft in einem gemeinnützigen Sportverein zu kündigen ist schwieriger als beispielsweise einen Darlehensvertrag zu widerrufen. Das hat mit dem Vereinsrecht zu tun und hier hat der Gesetzgeber keinen Handlungsbedarf gesehen, diese Mitgliedschaften mit einer Widerrufsmöglichkeit zu versehen. Hier geht es nicht um große Beträge und Geschäfte die zu Deinem Nachteil bestehen, sondern hier geht es um wohl überlegte Dinge, die Du vor der Mitgliedschaft abwägen kannst. So bleibt Dir nur die Möglichkeit der fristgerechten Kündigung der Mitgliedschaft in Deinem Sportverein.

 

Diese Sportverein Mitgliedschaften wurden vor kurzem widerrufen

Dein Sportverein Anbieter ist nicht dabei? Nutze doch ganz einfach unsere Suche oben auf dieser Seite oder lass dir Alle Sportverein Anbieter anzeigen.

Melde dich kostenlos an und verwalte
deine Abos und Verträge